Weitere Infos zum Joint-Venture-Onlinekursprojekt ATPL-H


 

  • Beginn der Entwicklung des Onlinekurses: Nach Beteiligungsabschluss
  • 50% lebenslanger Anteil an den Online-Kursgebühren
  • Transparente Abrechnung durch Treuhänder Copecart
  • 12 Teilbeträge für die Beteiligung.
  • Onlinezugang zur Überwachung des Entwicklungsstandes
  • Personaleinsatz 1:
    1 Grafiker / Webdesigner
  • Personaleinsatz 2:
    1 Fotograf / Video-Fotograf
  • Personaleinsatz 3:
    1 Fluglehrer (ATPL-H)
  • Personaleinsatz 4:
    2 Programmierer / PHP/LMS/C++
  • Personaleinsatz 5:
    1 Moderator / Sprecher
  • Personaleinsatz 6:
    Filmteam für Fachfilmaufnahmen und Spezialfotos
  • Personaleinsatz 7:
    1 Visualisierer von 3D-Objekten

 Ausbildungsinhalte die für die ATPL-H (VFR) Hubschrauberlizenz realisiert werden müssen!

Die Ausbildungsinhalte müssen dabei genau den Anforderungen für diese Pilotenlizenz entsprechen und dem gesetzlichen Ausbildungsumfang von 120 Lernstunden entsprechen.

ATPL-H Luftrecht 
ATPL-H Allg. Luftfahrzeugkenntnisse
ATPL-H Instrumentenkunde
ATPL-H Masse und Schwerpunkt
ATPL-H Flugplanung und Überwachung
ATPL-H Flugleistung
ATPL-H Menschliches Leistungsvermögen
ATPL-H Meteorologie
ATPL-H Allgemeine Navigation

ATPL-H Funk-Navigation
ATPL-H Betriebliche Verfahren

ATPL-H Aerodynamik


Ausbildungskosten für einen ATPL-H Flugschüler/Anwärter: 

Die Ausbildungskosten incl. der praktischen Ausbildungskosten belaufen sich für einen Lizenzanwärter im Durchschnitt auf 66.000.- Euro.

Die Ausbildungskosten für den Theoriekurs belaufen sich normal bei den Flugschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf ca. 3980.- Euro

Es gibt keine Nachschusspflicht bei Entwicklung von Erweiterungen oder Updates!
Als dauerhaftes Angebot auf Fluglehrerteam ist ein Onlinekursbetrag von 1480.- Euro geplant. Davon erhält der Joint-Venturepartner 50% also 740.- Euro je Flugschüler / Onlinekursbuchung und das auf Lebenszeit.
Angegebene Beträge sind Brutto incl. der gesetzl. MwSt.  Die geleistete Anzahlung wird von der ersten Beteiligungsrate in Abzug gebracht.

 Beratungs-Hotline: 08073-8073129